Entschlacken – Fit für’s Frühjahr

Es ist Fastenzeit, und der Frühling nähert sich. Und sobald die Sonne ein wenig herauskommt, beginnen so langsam auch die „Frühlingsgefühle“. Mir geht es zumindest so. Etwas Neues starten. In den Garten gehen und den Winter „wegputzen“, säen, die Beete säubern. Ich möchte fit sein. Mehr Sport machen. Gesünder essen.
Die Fastenzeit lässt sich wunderbar dazu nutzen, von manchen Dingen etwas weniger und von anderen Dingen etwas mehr zu machen. Zumindest für eine Zeit lang; vielleicht bis Ostern.?.  Das macht es so schön übersichtlich.

Sobald im Vorfrühling wie jetzt die Sonne herauskommt, kommen mir viele Ideen, etwas Gutes und Gesundes für mich zu tun. Etwas Neues zu probieren, oder etwas anders zu machen (vielleicht bis Ostern.?.).

Ich sehe in unserem Garten die ersten Brennesselsprossen, und der Löwenzahn fängt auch bereits an zu wachsen. Daraus mache ich mir jetzt gerne einen „Smoothie“:

Eine Handvoll (Un-)Kräuter, dazu etwas Möhre und Sellerie, ein wenig Wasser , damit das Ganze dünnflüssiger wird; dann wird daraus in meinem Mixer ein samtweicher „Gemüse-Kräuter-Smoothie“, mit erntefrischen Vitaminen und Mineralstoffen und blutreinigender Wirkung. Lässt sich wirklich gut trinken!

Wer mehr Tipps zum Thema „Fit für’s Frühjahr“ haben möchte, dem empfehle ich meinen Hauskurs, ganz individuell bei Ihnen/Euch zu Hause, mehr unter www.kuegelchenpraxis.de.
Zur Erinnerung: Auch im März 2011 habe ich bereits einen Blog-Beitrag „Fit in’s Frühjahr“ geschrieben.
Noch individueller geht es dann nur in einer persönlichen Beratung.

Ich wünsche uns viel Sonne und einen schönen Frühling.

Bis zum nächsten Mal,
Ulrike Reiff

Über Ulrike

Heilpraktikerin, Übersetzerin homöopathischer Fachbücher
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitsvorsorge abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.